ARTIKEL der Passauer Neuen Presse

Wurmannsquick

Flächenbrand schnell gelöscht
Wiedfeuer durch starken Wind erneut entfacht – 1200 Quadratmeter Waldboden verbrannt

07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 13:04 Uhr



Mit vereinten Kräften wässerten die Feuerwehrler den verbrannten Waldboden. −Fotos: hl

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist am Ostermontag zu einem Waldbrand nahe Langeneck im Gemeindebereich von Wurmannsquick ausgerückt. Den insgesamt zehn alarmierten Feuerwehren aus dem gesamten Umkreis gelang es jedoch schnell, die Gefahr zu bannen.

Laut Mitteilung der Polizei Eggenfelden vom Mittwoch hatte ein Waldbesitzer am Samstag auf seinem Waldgrundstück dort Wied verbrannt und dieses dann abgelöscht. Am Ostersonntag kontrollierte er die Feuerstelle nochmals.

Vermutlich aufgrund des starken Windes am Ostermontag, so die Polizei weiter, wurden jedoch kleinste, an den Vortagen nicht wahrnehmbare Glutnester erneut entfacht und es entwickelte sich ein Flächenbrand. Dabei wurde der Boden des Waldstückes des Wurmannsquickers auf einer Fläche von etwa 20 auf 60 Metern verbrannt.

Die alarmierten Feuerwehren konnten den Brand jedoch gottlob rasch unter Kontrolle bringen. Vor Ort im Einsatz waren die Wehren aus Pfarrkirchen, Eggenfelden, Triftern, Wurmannsquick, Hebertsfelden, Walburgskirchen, Langeneck, Reichenberg, Tannenbach und Altersham. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens macht die Polizei derweil keine Angaben.
− red