Fahrer verletzt

Milchtankzug im Kreis Rottal-Inn umgekippt - Staatsstraße gesperrt

02.01.2022 | Stand 02.01.2022, 14:58 Uhr


Der Milchtankzug muss mit Hilfe eines Autokrans geborgen werden. −Foto: Wanninger

Ein beladener Milchlastzug ist auf der Staatsstraße 2112 zwischen Pfarrkirchen und Simbach - auf Höhe Ringfüssing - umgekippt. Die Polizei rechnet mit mehrstündigen Behinderungen.

Der Milchlastzug war am Sonntag auf der Parallelstraße zur St2112 unterwegs, als er von der Straße abkam, umkippte und auf einem Grünstreifen liegen blieb. Der Fahrer wurde verletzt und wurde in das Krankenhaus Eggenfelden gebracht.

Die Bergungsarbeiten werden sich noch über mehrere Stunden ziehen. Gegen 13.45 Uhr war die Staatsstraße halbseitig gesperrt. Die Milch muss umgepumpt, der Lastzug später mit einem Autokran geborgen werden. Dafür muss die Staatsstraße dann komplett gesperrt werden.

Wie die Feuerwehr gegen 15 Uhr mitteilt, werde es noch etwa vier bis fünf Stunden lang zu Behinderungen kommen. Gegen 20 Uhr sollte die Straße wieder frei sein, heißt es.− vr/tka